Impressum

Home ] Was geht? ] Ausstellung ] Webcam ] Filmkunst ] Zeitachse ] Postkarte ] postausstel ] Bücher ] Krypto Art ] Traumdusche ] Feiern ] Unfalltraum ] Bewerbung ] Erläuterung ] Walzer ] Netzwerke ] Traumkappe ] Traumkoepfe ] Der erste Monat ] Traum-Raum ] Schwärze ] Insel ] Hikikomori ] Schlussparty ] Nachwort ] [ Impressum ]


... so starteten wir schwarzweiß und wurden bunt.
Erst tasteten wir, dann ging es rund.

Die zeichnerischen Ergebnisse im Traumjahr-Zimmer freuen sich auf Käufer.
Drei Angebote gibt es:

Der Druck des Originals zum Handwerkerpreis.

Der signierte, datierte, manchmal mit Künstler-Kommentar versehende Druck. Der wünscht Honorar.

Das gezeichnete Original. O lala - das ist rar. Dafür werden "Versteigerungspreise" angesetzt.
    

Bereits erfunden, aber noch im Aufbau sind die Kleinskulpturen des "Traumkoffers"   

Kontakt für Käufer und Aussteller:

Was macht der Künstler sonst so? Link für Smartphone-Nutzer: www.chrismennel.de   
Link für Menschen, die vor einem größeren Bildschirm sitzen: www.kunstforscher.de

Obiges Bild ist ein "Captcha": Also ein Wort wird so krumm verformt, dass es eine Maschine nicht mehr lesen können soll, aber ein Mensch soll das schaffen. "Traumraum" war der Arbeitstitel meines Projektes, das sich ab 2020 aufspaltete in eine Installation "Traumfänger" in der Ausstellung "Psycholand" und in ein "Traumjahr".

Das "Traumjahr" erfand ich, weil in der Coronazeit das Kulturleben in virtuelle Aktionen zurückgezwungen (oder je nach Sichtweise nach vorne gezwungen) wurde. Da beschaffte ich mir ein "Traumzimmer", konnte dadurch das Projekt zeitlich dehnen, lehnte es an Webcam-Projekte an und teilte es im Internet in sozialen Medien.

Diese Seite sammelt keine Daten. Sie hamstert die Daten auch nicht, die sie nicht sammelt.

Diese Seite weiß nichts über dich, Besucher, was natürlich schade ist.

Das Gießkannenprinzip des Gesetzgebers behandelt auch Mäuse als Elefanten. Also ich werde plattgemacht mit den Datenschutz-Regelungen, die die Datensammelei der Großkonzerne in der europäischen Union in Schranken halten sollen. Die Großkonzerte tricksen die Datenschutz-Regelungen aber aus. Hingegen ich bin vorerst in traumjahr.de zur Datenblindheit heruntergeregelt.